Für den guten Zweck auf dem Kinderflohmarkt Riem haben junge Geflüchtete, die in der Werkhalle des KINDERSCHUTZ MÜNCHEN in vier Gewerken (Holz, Farbe, Elektrik und Metall) ausgebildet werden, gemeinsam Ideen für Spielzeug entwickelt und dann mit großem Engagement gesägt, geschnitzt, geleimt und gepuzzelt. So sind Flöten, kleine Watschelenten, Schachbretter und Schachfiguren und Steckwürfel entstanden, die am Stand des Paritätischen verkauft wurden.

Die Spende des Kinderflohmarkts Riem in Höhe von 1.201 Euro kommt 32 Kindern und Jugendlichen zwischen sechs und 16 Jahren in Schwabing-Freimann zugute, die im rein spendenfinanzierten Projekt „Taktvoll lernen“ ein Musikinstrument erlernen. Die Kinder und Jugendlichen hätten sonst keine Chance auf einen Zugang zu musischer Bildung. Das Projekt „Taktvoll lernen“ ist ein musikpädagogisches Angebot für Kinder und Jugendliche im Münchner Stadtteil Schwabing-Freimann. In Kleingruppen erhalten sie einmal in der Woche kostenlosen Instrumentalunterricht (Gitarre, Mandoline, Geige oder Bass). Dabei wird von Beginn an das kooperative Spiel geschult. Die jungen Menschen sind hoch motiviert und kommen selbstständig zum Unterricht und blieben am „Ball“. Sie entdecken Freude am Musizieren und können ihr Talent entfalten. Ganz nebenbei verbessern sie ihr Sozialverhalten und lernen, sich gut zu konzentrieren. Die Musikstücke werden individuell ausgesucht und erarbeitet und als Highlight häufig in Ensemblegruppen oder als Bandformation aufgeführt.

X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen